Stederdorf (Kr Uelzen)

Der inzwischen zum Haltepunkt zurückgebaute ehemalige Kreuzungsbahnhof Stederdorf ist durch seine Lage an der KBS 305 (Kilometer 98,3) und der Anbindung an den Bahnhof Wieren (KBS 115) außergewöhnlich gut mit Uelzen und der weiten Welt verbunden. Allerdings nicht schon seit 1873 - also mit der Eröffnung der Amerikaline - sondern erst seit dem 15. Dezember 1886 und zunächst auch nur als Bedarfshaltestelle. Der Güterumschlag war dann ab dem 20. Oktober 1891 möglich. Den Zusatz Kr Uelzen führt Stederdorf seit dem 01. Juni 1916.

Heute fahren Züge nach Uelzen 21 mal täglich. Nach Salzwedel, Stendal, Magdeburg und Halle an der Saale sind es zehn und nach Braunschweig über Wittingen und Gifhorn immerhin weitere elf Verbindungen. (Stand 03. April 2015)

 

Der Bahnhof Stederdorf auf einer Mehrbildkarte des Jahres 1902 - Postkarte Sammlung Eisenbahnfreunde Lüneburger Heide / Altmark

Bahnhof Stederdorf auf einer Mehrbildkarte, gelaufen 1903 - Postkarte Sammlung Klaus-Dieter Tröger

Der Stederdorfer Bahnhof auf einer Mehrbildkarte aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg, vermutlich gelaufen 1907 - Postkarte Sammlung Klaus-Dieter Tröger

Eine Mehrbildkarte aus dem Jahr 1910 - Postkarte Sammlung Klaus-Dieter Tröger

Der Bahnhof Stederdorf auf einer im Jahr 1912 postalisch beförderten Ansichtskarte - Postkarte Sammlung Eisenbahnfreuinde Lüneburger Heide / Altmark

Der Bahnhof Stederdorf (Kreis Uelzen) am 19. Juli 1989 - Foto Klaus-Dieter Tröger

Bahnhof Stederdorf am 11. September 2000 - Foto Klaus-Dieter Tröger

Durch den Ausbau der Amerikalinie gut in Schuss - Der Bahnhof Stederdorf am 24. Mai 2005 - Foto Klaus-Dieter Tröger

Der Bahnhof Stederdorf am 03. Oktober 2009, dem "Tag der Deutschen Einheit" - Foto Klaus-Dieter Tröger

 

  [ Startseite ] [ Seitenanfang ] 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kostenlose werbefreie Counter- Webcounter