Die genaue Lage des bereits am 04. Juli 1972 abgebauten Bahnhofs Kiesschacht Toppenstedt bei Neu Garstedt war am 22. Juni 2010 ohne Kartenmaterial nicht mehr zu erkennen. Allerdings dürfte dieser private BÜ einmal den Zugang zur Kiesförderung ermöglicht haben.

Fotos Klaus-Dieter Tröger


Besser gelungen ist dies am 16. Juni 2012. Im Bereich der Grube lassen sich mehrere Dämme ausmachen, von denen dieser im Rücken des Fotografen zur ehemaligen Weiche an der Strecke führt (Bild 1). Etwas weiter oberhalb ist ein Graben unter dem Damm verrohrt, im Hintergrund ist bereits die Strecke zu erkennen (Bilder 2 & 3). In diesem verbreiterten Dammbereich sollte die Weiche gelegen haben (Bild 4).

Fotos Henning Karger

[ Leitseite ] [ vorherige Seite ] [ Seitenanfang ]